START

AKTUELLES

GENOSSENSCHAFT

MIETEN

BAUEN & KAUFEN

PLANEN & ENTWICKELN

EIGENTÜMERSERVICE

KONTAKT

15.11.2018

 

Deutschlands beste Mieterzeitung kommt aus Bünde.

 

Berlin. Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG hat am 14. November 2018 den Preis für „Deutschlands beste Mieterzeitung 2018“ gewonnen.

 

Der Gesamtverband der Wohnungswirtschaft Deutschland (GdW) mit Sitz in Berlin hat den Preis in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobt. "Die Mieterzeitung ist in der Wohnungswirtschaft seit jeher einer der wichtigsten Kommunikationskanäle. Auch im digitalen Zeitalter sind Kundenkontakt und Kundeninformation zwischen Wohnungsunternehmen und Mietern über diesen Kanal von großer Bedeutung." sagt Verbandspräsident Axel Gedaschko über die Motivation, den Preis auszuloben. Vergeben wurde der Preis in der Kategorie kleine Wohnungsunternehmen mit bis zu 3.999 Wohneinheiten, mittlere Wohnungsunternehmen mit bis zu 10.000 Einheiten und große Unternehmen. Die Jury unter Vorsitz von ZDF-Moderator Mitri Sirin urteilt über das Magazin der B&S:

 

„Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG mit ihrem Mietermagazin „Mein Zuhause“ gewinnt in der Kategorie „Kleine Unternehmen mit bis zu 3.999 Wohnungen“. Das Magazin besticht durch sein modernes Design, welches konsequent in allen Bereichen des Corporate Designs wiederzufinden ist. Eine abwechslungsreiche Themenmischung komplettiert das Magazin. Die Jury sagt über die Zeitung „seriös mit Überraschungseffekt“ und „herzlich wie authentisch.“

 

Die Gewinner der weiteren Kategorien sind Volkswagen Immobilien GmbH aus Wolfsburg für die Mittelgroßen Wohnungsunternehmen, und die Neuland Wohnungsgesellschaft ebenfalls aus Wolfsburg für die Großen Unternehmen. Der Publikumspreis für das „Beste Cover“ gewann die WGO aus Osnabrück. Die B&S  ist damit das einzige Wohnungsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen, die sich zu den Gewinnern zählen darf.

 

Neben Mitri Sirin waren außerdem Michael Fabricius, Leitender Welt-Redakteur, Reinhart Bünger vom Tagesspiegel, Fotograf Andreas Simon, der Vorsitzende des Fachausschusses Kommunikation & Marketing des GdW Dr. Matthias Rasch und Pressesprecherin Kataharina Burkhardt ebenfalls vom GdW als Jurymitglieder aktiv.

 

Vorstandsvorsitzende Petra Eggert-Höfel und Projektleiter Robin Gäsel nahmen den Preis beim „Tag der Wohnungswirtschaft“ in feierlichem Rahmen von Staatssekretär Gunther Adler und Verbandspräsident Axel Gedaschko in Berlin entgegen.

 

 

GdW im Überblick

 

Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

größter deutscher Branchendachverband bundesweit und auf europäischer Ebene

 

rund 3.000 kommunale, genossenschaftliche, kirchliche, privatwirtschaftliche, landes- und bundeseigene Wohnungsunternehmen.

 

rd. 6 Mio. bewirtschaftete Wohnungen, in denen über 13 Mio. Menschen wohnen.

 

fast 30 Prozent aller Mietwohnungen in Deutschland

 

v.l. Staatssekretär im Bundesbauministerium Gunter Adler, Projektleiter Robin Gäsel, Vorstandsvorsitzende der B&S Petra Eggert-Höfel und GdW Verbandspräsident Axel Gedaschko bei der Preisverleihung „Deutschlands beste Mieterzeitung 2018“ in Berlin.

Bildnachweis: Tina Merkau/GdW

Start // Sitemap // Impressum // Datenschutzerklärung // Kontakt  // © 2018 Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG