START

AKTUELLES

GENOSSENSCHAFT

MIETEN

BAUEN & KAUFEN

PLANEN & ENTWICKELN

EIGENTÜMERSERVICE

KONTAKT

Vorstandsvorsitzende Petra Eggert-Höfel, Gerd Schneider und Robin Gäsel übergeben den Scheck an die DESWOS.

04.10.2016

 

Der Legende auf der Spur:  Sportteam der B&S läuft Marathondistanz, um Spendenscheck zu überreichen

 

„Wir haben gesiegt“ soll der Legende nach der griechische Bote Phidippides gerufen haben, als er im Jahr 490 v. Chr. in zwei Tagen von Sparta nach Athen gelaufen ist, um die frohe Kunde des Sieges Griechenlands über Persien zu verbreiten.  Allerdings bezahlte er seinen außergewöhnlichen Einsatz mit dem Leben, denn er brach augenblicklich danach tot zusammen - trotzdem war die Idee des Marathonlaufes geboren.

 

Als gute Botschafter dürften sich auch die drei Läufer des Sportteams der Bau- und Siedlungsgenossenschaft gefühlt haben, als sie am vergangenen Sonntag nach 4:00:40 Stunden das Ziel des Köln-Marathons erreicht hatten.  Erschöpft aber glücklich überreichten sie Vertretern der DESWOS, dem gemeinnützigen Hilfswerk des Gesamtverbandes der Wohnungswirtschaft, einen Scheck über 1.000 Euro, der zur Renovierung des Gemeindeszentrums Kigamboni in Dar-es-Salaam eingesetzt werden soll.

 

„Wäre unser antiker Held nicht allein gelaufen, hätte ihn dieses Schicksal wohl nicht ereilt“ schmunzelte Petra Eggert-Höfel, Vorstandsvorsitzende der B&S, „es ist eben wie in der Genossenschaft:  Bestimmte Ziele lassen sich nur im Team erreichen.“

Start // Sitemap // Impressum // Datenschutzerklärung // Kontakt  // © 2019 Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG